C - Wurf / C - litter born 9.4.2013

Unsere Kleinen 2,5 Tage alt
Unsere Kleinen 2,5 Tage alt

1. Die Pränatale Phase (Vorgeburtliche Entwicklungsphase)

Bestimme Verhaltensmuster der Mutter nehmen Einfluss auf das spätere Verhalten der Welpen. Eine gute Sozialisation und Habitutation werden sich positiv auf die Welpen auswirken.

 

2. Die Neonatale Phase (1. bis 2. Lebenswoche des Welpen)

Welpen kommen mit geschlossenen Augenlidern und Gehörgängen zur Welt. Sie sind zuerst Nesthocker. Diese Phase erstreckt sich auf die ersten zwei Lebenswochen.

Das Wärmeempfinden ist bereits vorhanden, jedoch können sie noch nicht ihre Körpertemperatur regulieren. Sie suchen gegenseitig Kontakt um sich zu wärmen. In dieser Phase könne sie noch nicht selbständig Kot und Urin absetzen. Das Lecken der Mutter in der Analregion ist der Auslöser dafür und sie sorgt, dass alles im Welpennest sauber bleibt.

Der Welpe ist bestrebt in der Nähe der Mutter zu sein um das Überleben zu sichern.

 

C-litter 1 Woche alt.
C-litter 1 Woche alt.

Alter 1. bis 2. Woche

RM Concordia beginnt mit 13 Tagen die Augen zu öffenen.

3. Die Übergangsphase - Bezieht sich auf die 3. Lebenswoche.

 

Ein Wichtiges Chrakteristikum ist das vollständige öffnen der Augen und Ohren. Die Nervenfasers werden nun gestärkt und die Kordination der Muskulatur wird deutlich sichtbar. Der Welpe kann nun den Kopf heben und halten. Nun brechen auch die ersten Milchzähne durch, er kann seine Körpertemperatur regeln und kann erstmals Kot und Urin selbständig absetzen. Nun sind die Welpen mit nadelartigen Milchzähnen ausgestattet und müssen die Beißhemmung lernen, welche nicht angeboren ist. Die Welpen wagen sich nun nach und nach aus der Wurfkoste und fangen bald selbständig zu fressen an.

4. Die Sozialisierungsphase: Beginnt mit der 4. bis etwa 12. Lebenswoche.

 

Nun entwickeln sich die Mehrzahl der sozialen Verhaltensweisen. Von der 6. bis 8. LW ist der überwiegende Teil ausgebildet, aber noch nicht perfektioniert.

Die Hundekinder werden aktiver und die Schlafphasen verkürzen sich. Positive Lernerfahrungen vermitteln dem Welpen ein Gefühl von Sicherheit und Kontrolle. Darum sollte in dieser Zeit ein Welpe so viel Positives als möglich erfahren.

Es gibt zwei Sozialisierungsphasen.

1. um die 4. bis 12. Lebenswoche

2. um den 9. Lebensmonat

Wenn in diesen beiden Phasen der Junghund in negative Grundstimmung gebracht wird kann dies Frustration, Angst, Furcht oder sogar Phobien als Folge auslösen.

Es muss vom Züchter und Halter ein Bestreben sein negative Situtationen in dieser Zeit zu vermeiden!!!

 

Alter 4 Wochen

Alter 5 Wochen

Unser erster Ausflug mit Transportbox!

 

Alter 6 Wochen

Alter 7 Wochen

Alter 8 Wochen

Alter 9 Wochen